Wohngruppe "Anne Frank"

Telefonnummer:0395/4512646

Email–Adresse: heimgruppe.anne-frank@neubrandenburg.drk.de

Teamleitung: Frau Gagova

Im Fokus der Arbeit der Wohngruppe Anne Frank steht vor allen Dingen eine ganzheitliche Förderung der Kinder.

Ziel ist es, dass sie in der sozialen Gruppenarbeit oder in der Einzelarbeit

  • gewaltfreie Konflikt-Lösungs-Strategien lernen

  • eine altersgerechte Förderung zur Selbstständigkeit erhalten (z.B. Körperhygiene)

  • soziales Kompetenztraining am Modell zur Vermittlung von Werten und Normen

  • sie zu wichtigen Ereignissen von den Bezugsbetreuern begleitet werden (z.B. Einschulung)

  • gemeinsame Rituale kennen lernen (z.B. gemeinsames Essen, gemeinsame Geschichten zum Abend)

  • Darüber hinaus werden gemeinsam erlebnispädagogische Tage durchgeführt.

Zur bestmöglichen Förderung der Kinder ist es wichtig, für sie die jeweils geeignete Bildungseinrichtung zu finden. (Kita, Schule)

Ein weiterer methodischer Schwerpunkt stellt die Systemische Eltern- und Familienarbeit dar.

Weitere Methoden sind:

regelmäßige Entwicklungsgespräche zwischen dem Bezugsbetreuer und den Gruppenerziehern

Entwicklungsgespräche mit Kitas und Schulen

Elternarbeit

  • Prozessorientiertes Handeln (Kommunikationsprozess, Handlungsprozess, Erfahrungsprozess)

  • Planmäßiges Handeln (Vorbereitungsphase, Kennenlernphase, Intensivphase, Abschlussphase)

  • Beobachtung und Dokumentation anhand diagnostischer Parameter

  • Austausch und gemeinsame Erarbeitung von zielorientierten Lösungsansätzen mit Eltern, Kind, Jugendamt und allen weiteren Netzwerkpartnern

  • Soziales Kompetenztraining (z.B. Kommunikationstraining)

  • Erstellung von Plänen (z.B. Ernährungspläne, Übungspläne, Zukunfts- und Zeitpläne, Alltagsstrukturpläne)

  • Spielpädagogik

  • Erlebnispädagogische Projektarbeit

  • Tiergestützte Therapie

  • Eltern- Kind- Nachmittage

Methoden - Gelesen von Herrn Langer
00:00 / 00:00